Zurück

Sie sind hier : Klassische Noten > Beschreibung der Noten

Partitur für Solostimme / Orchester - Giovanni Battista Pergolesi - Septem verba a Christo in cruce moriente prolata

Bild vergrößernGiovanni Battista Pergolesi - Septem verba a Christo in cruce moriente prolata - (Partitur)
Kaufen Sie Giovanni Battista Pergolesi - Septem verba a Christo in cruce moriente prolata Schließen
Giovanni Battista Pergolesi - Septem verba a Christo in cruce moriente prolata - Umschlag 1
Giovanni Battista Pergolesi - Septem verba a Christo in cruce moriente prolata - Umschlag 1
Kaufen Sie Giovanni Battista Pergolesi - Septem verba a Christo in cruce moriente prolata Schließen
Giovanni Battista Pergolesi - Septem verba a Christo in cruce moriente prolata - Umschlag 2
Giovanni Battista Pergolesi - Septem verba a Christo in cruce moriente prolata - Umschlag 2
Kaufen Sie Giovanni Battista Pergolesi - Septem verba a Christo in cruce moriente prolata Schließen
Giovanni Battista Pergolesi - Septem verba a Christo in cruce moriente prolata - Inhalt
Giovanni Battista Pergolesi - Septem verba a Christo in cruce moriente prolata - Inhalt

€ 24.40

Versand ab 30.05

In den Korb >>
Details Inhalt Ähnliches Ihre Meinung

Giovanni Battista Pergolesi

Septem verba a Christo in cruce moriente prolata



  • Besetzung: Soli und Orchester
  • Material: KlavierauszugPartitur
  • Verlag:
    Breitkopf & Härtel
Wörterbuch
  • Artikel-Nr:
    BREIT13581
  • Dauer: 80 min
  • Anzahl der Seiten: 86
  • Dimensionen: 27 x 19 cm
  • Gewicht: 274 g
  • Mitverfasser: Herausgeber : Reinhard Fehling / Klavierauszug : Matthias Grünert

Zusätzliche Informationen

  • Beschreibung:


    In der vorliegenden Vertonung der Sieben letzten Worte Christi findet sich das Kreuzigungsgeschehen in vierzehn 'Klang-Reden' ergreifend vergegenwärtigt. Hermann Scherchen, der sich als erster für das über einstündige, farbig besetzte Werk einsetzte, kam zu dem Fazit: 'Eines der innigsten Kunstwerke, voll von Sanftmut, tiefstem Empfinden und alles überstrahlendem Schönheitsgefühl.' Seit 1936, als zwei Manuskripte klösterlicher Herkunft wiederentdeckt wurden, stellte sich jedoch der Musikforschung zu den 'Septem verba' die Frage: 'echt' oder nur 'Sig. Pergolese' zugeschrieben? Erst durch die Entdeckung von zwei neuen Quellen, die eindrucksvoll dokumentieren, dass es bereits Mitte des 18. Jahrhunderts eine lebendige Rezeption des Werks gegeben hat, und den wissenschaftlichen Vergleich aller Manuskripte konnten Autorschaft und Überlieferung neu bewertet werden /// The present setting of the Seven Last Words of Jesus Christ grippingly depicts the story of Christ’s Crucifixion in fourteen 'Musical Dialogues.' Hermann Scherchen, who was the first to take up the cause of the one-hour-plus long, colorfully scored work, came to the conclusion: 'One of the most heartfelt works of art, full of gentleness and profound sensitivity.' Since 1936, when two manuscripts of monastic provenance were discovered, musical scholars have been asking themselves whether the 'Septem verba' is authentic or solely attributable to 'Sig. Pergolese.' It is only thanks to the scholarly comparison of all manuscripts and to the discovery of two new sources which impressively confirm the existence of an active reception of this work in the mid 18th century, that the authorship and transmission can be newly evaluated



di-arezzo und Sie :

Gönnen Sie sich etwas auf di-arezzo, Ihrem Online-Musikalienversand, und entfalten Sie Ihr musikalisches Talent. Ob vorrätig oder auf Bestellung, wir besorgen Ihnen die Noten zu besten Preisen und innerhalb kürzester Fristen.
Unser Kundenservice bestehend aus kompetenten Musikern steht während des gesamten Kaufprozesses für Sie bereit, von der Notensuche bis hin zur Lieferung.
Newsletter
Hilfe
Klavier- Noten
Gitarren- Noten
Gesangsnoten